• Flagge Deutsch
  • Flag GB



Beschwerden sind spürbar zurückgegangen dank Bomedus

Friedhelm K. (81 Jahre) leidet seit einem Bandscheibenvorfall vor einigen Jahren unter permanenten Rückenschmerzen in der Lendenwirbelsäule. Nachdem die Therapie mit TENS-Geräten und Schmerzmitteln ihm keine dauerhafte Linderung verschaffen konnte, verwendet er nun das bomedus® Rückenband lumbal. Bereits nach ein paar Wochen täglicher Anwendung konnte er ein spürbares Nachlassen der krampfartigen Beschwerden feststellen.

Welche Einschränkungen hatten Sie vor der Behandlung mit dem bomedus® Band? Welche Tätigkeiten konnten Sie nicht mehr richtig ausüben?

Im Februar 2016 erfuhr ich aus der Sendung „Einfach genial“ von Ihrem bomedus Rückenband. In der inhaltlichen Vorstellung bzw. Wirkungsweise des Bandes sah ich eine Möglichkeit einer Schmerzlinderung meines langjährigen Bandscheibenvorfalls in der LWS. Vor etwa zehn Jahren wurde mir ein TENS-Gerät verschrieben.

Seit dem 20.02.2016 verwende ich entsprechend Ihrer Empfehlung täglich das Rückenband. Meine Einschränkungen liegen primär in einseitigen Belastungen (langes Sitzen, Gehen, Stehen oder bückende Tätigkeit)

Was hat Sie damals am meisten gestört?

Häufig auftretende Schmerzattacken bei normalen Alltagsbelastungen. Die Beschwerden konzentrieren sich primär im Bereich LWS und Hüften. Als Gegenmaßnahme setze ich das TENS-Gerät oder Schmerzmittel ein.

Was können Sie mit dem bomedus® Band wieder tun? Was hat sich verändert?

Eine wesentliche Schmerzfreiheit in den genannten Körperregionen ist noch nicht festzustellen. Als Ursache sehe ich die Grunderkrankung meiner Wirbelsäule. Positiv ist allerdings ein Nachlassen der krampfartigen Beschwerden im LWS-Bereich, was ich dem täglichen Einsatz des Rückenbandes und meiner Rückengymnastik zuschreibe. Ich sehe in dieser Therapie einen positiven Aspekt.

Wie zufrieden sind Sie mit unserem Service?

Bei der Bestellung und Lieferung des Rückenbandes gibt es nicht zu beanstanden. Vorteilhaft ist Ihre telefonische Absprache und Beratung.

Haben Sie Fragen? Hotline 0800 2663387 Mo—Fr 8:00—20:00 Uhr, Sa 8:00—14:00 Uhr, kostenlos aus dem dt. Festnetz