• Flagge Deutsch
  • Flag GB



Durch Elektrostimulation Phantomschmerz spürbar gelindert

Sascha H. (29 Jahre) leidet nach einer Handamputation unter starken Phantomschmerzen, die mehrmals täglich einschießen und ihn in der Ausübung alltäglicher Tätigkeiten stark beeinträchtigen. Mithilfe des bomedus® Stumpfbandes ist es ihm gelungen, die Schmerzintensität deutlich zu verringern.

Welche Einschränkungen hatten Sie vor der Behandlung mit dem bomedus® Band? Welche Tätigkeiten konnten Sie nicht mehr richtig ausüben?

Vor der Behandlung litt ich unter täglich mehrfach sehr stark einschießenden Schmerzen in der Phantomhand. Bei regelmäßiger Benutzung des Stumpfbandes wurde zwar nicht die Häufigkeit, sondern die Intensität stark gesenkt. Ausüben konnte ich soweit alle Tätigkeiten.

Was hat Sie damals am meisten gestört?

Die extrem stark einschießenden Schmerzattacken.

Was können Sie mit dem bomedus® Band wieder tun? Was hat sich verändert?

Seit der Nutzung des Stumpfbandes kann ich alle Tätigkeiten viel entspannter ausüben, da die Stärke der Schmerzattacken stark abgenommen hat.

Wie zufrieden sind Sie mit unserem Service?

Ganz großes Lob an Herrn Christian Haberlandt. Alles bestens!

Haben Sie Fragen? Hotline 0800 2663387 Mo—Fr 8:00—20:00 Uhr, Sa 8:00—14:00 Uhr, kostenlos aus dem dt. Festnetz