• Flagge Deutsch
  • Flag GB



Nackenverspannung lösen

Neue Therapie zur Behandlung von Nackenschmerzen

Wer kennt es nicht: nach stundenlangem Sitzen vor dem Computerbildschirm fühlt sich der Nacken oft steif an und schmerzt. Die Bewegungsfreiheit ist eingeschränkt und häufig kommen auch noch Kopfschmerzen hinzu. Ursache: unser heutiger Lebensstil, denn die meisten Menschen verbringen den Alltag überwiegend im Sitzen und neigen dadurch zu Fehlhaltungen. Die Folge sind Nackenverspannungen, die mit der Zeit chronisch werden können. Nackenschmerzen durch Stress auf der Arbeit oder im Privatleben sind ebenso weit verbreitet und sollten rechtzeitig behandelt werden, zum Beispiel durch Lösen der Muskelverspannung im Nacken.

Eine neue Therapie kann Ihnen jetzt helfen, Ihre Nackenschmerzen frühzeitig in den Griff zu bekommen und die Nackenverspannung dauerhaft zu lösen. Mit der einzigartigen Small Fiber Matrix Stimulation® (SFMS) können Sie Nackenschmerzen selbständig zuhause behandeln – ganz ohne Medikamente!

Schauen Sie sich auch gerne diesen Beitrag von Dr. Tobias Weigl an. Hier erklärt er in einfachen und verständlichen Worten alles Wichtige rund um das Thema Nackenschmerzen.

 


Ursachen

Häufige Ursachen für Nackenschmerzen

Die Halsregion gehört zu den meiststrapazierten Bereichen unserer Wirbelsäule. Durch häufiges und langes Sitzen sowie Fehlhaltungen wird sie stark belastet. Das führt bei etwa der Hälfte der Bevölkerung mindestens einmal im Leben zu Nackenschmerzen oder Nackenverspannungen, oft einhergehend mit weiteren Beschwerden wie Kopfschmerzen, Bewegungseinschränkungen oder Schluckbeschwerden.

Meistens ist eine Muskelverspannung im Nacken die Ursache. Man spricht in diesem Fall auch von sogenannten unspezifischen Nackenschmerzen, da sie nicht auf ein bestimmtes Krankheitssyndrom zurückzuführen sind. Sehr häufig werden diese Arten von Nackenschmerzen durch Stress hervorgerufen. 

Spezifische Ursachen für Nackenschmerzen sind unter anderem:

  • Verletzungen (z. B. Fraktur der Wirbelkörper, Schleudertrauma)
  • Blockaden im Bereich der Wirbelkörper
  • Bandscheibenvorfall
  • Zervikale Spinalkanalstenose
  • Entzündungen (z. B. durch rheumatische Erkrankungen)
  • Arthrose (meist als Folge langjähriger degenerativer Prozesse)
Therapie

Nachhaltige Behandlung von Nackenschmerzen

Bei spezifischen Nackenschmerzen richtet sich die Behandlung nach der vorliegenden Erkrankung oder Verletzung. Bei unspezifischen Nackenschmerzen können zunächst verschiedene Behandlungsmethoden probiert werden, um die Nackenverspannung zu lösen. Dazu gehören zum Beispiel gezielte Übungen gegen Muskelverspannungen im Nacken, Schmerzmittel oder Elektrotherapie.

Einen langfristigen Erfolg bei der Behandlung von Nackenschmerzen verspricht die SFMS®. Dabei handelt es sich um eine neue Form der Elektrotherapie, die gezielt Nervenfasern an der Hautoberfläche aktiviert und beruhigt. Mit der Zeit verändert sich dadurch das Schmerzgedächtnis und die Schmerzintensität lässt spürbar nach. Eine echte Alternative zu Schmerzmedikamenten für Menschen, die unter stressbedingten Nackenschmerzen leiden. Gleichzeitig kann die SFMS® auch zur Linderung von chronischen Nackenschmerzen eingesetzt werden.

Wirkungsweise der SFMS®

Die SFMS® stimuliert gezielt die Schmerzfasern an der Hautoberfläche und ist damit herkömmlichen Elektrotherapien wie TENS überlegen.
Selbsthilfe

Was tun bei Nackenschmerzen?

Es gibt einiges, was Sie selbst tun können, um Muskelverspannungen im Nacken vorzubeugen. Auch wenn Sie bereits an Nackenschmerzen leiden, können einige dieser Maßnahmen helfen, die Beschwerden zu lindern und die Nackenverspannung frühzeitig zu lösen.

  • Körperliche Aktivität: Neben Physiotherapie und gezielten Übungen zum Muskelaufbau kann regelmäßiger Sport die Schmerzen verringern. 
  • Auf die Haltung achten: Halten Sie Kopf und Rücken gerade. Arbeitsplätze sollten dementsprechend gestaltet werden. Achten Sie auch im Alltag, vor allem bei Tätigkeiten im Haushalt und langem Arbeiten im Sitzen, auf Ihre Haltung.
  • Übungen: Regelmäßige Übungen können die Muskulatur entspannen und dehnen.
  • Stress vermeiden: Stress und psychische Belastung können sich  negativ auf den Nacken und die Haltung auswirken. 
  • Schmerzmittel: Schmerzmittel lindern nur die Symptome und sollten keine langfristige Lösung bei der Bekämpfung der Schmerzen sein.
  • Small Fiber Matrix Stimulation: bei starken Schmerzen und anhaltenden Nackenschmerzen kann die Elektrotherapie mit der SFMS® helfen, eine dauerhafte Linderung ohne Medikamente zu erreichen.

Richtige Sitzhaltung am Schreibtisch

Richtige Haltung am Arbeitsplatz
Quelle: Marcel Kollmar [CC BY-SA 3.0 de (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/de/deed.en)], via Wikimedia Commons
TV-Berichte

TV-Berichte zur Wirkungsweise der SFMS®

MDR "Einfach Genial" von Februar 2016

RTL BERICHT VON NOVEMBER 2014

Vorteile der SFMS®

Die Vorteile der SFMS® bei der Behandlung von Nackenschmerzen

Die SFMS® kann ständige und wiederkehrende Nackenverspannungen dauerhaft lösen. Dabei sind weder Schmerzmedikamente mit mitunter starken Nebenwirkungen noch ein operativer Eingriff nötig. Über die gezielte Stimulation der Nervenfasern wird das sogenannte Schmerzgedächtnis verändert – der Ort, an dem unser Gehirn wiederkehrende Schmerzen speichert. So wird der Schmerz mit der Zeit einfach vergessen.

  • Ohne Medikamente
  • Ohne Operation
  • Einfache Anwendung zuhause
  • Dauerhafte Schmerzreduzierung
  • Keine bekannten Nebenwirkungen
Wirkungsweise SFMS®
Bei der SFMS® werden durch gezielte Stimulation die dünnen Nervenfasern aktiviert, welche den Schmerzreiz an das Gehirn weiterleiten.
Arztgespräch

Sie wünschen eine persönliche ärztliche Beratung zu den bomedus® Produkten? Oder Sie sind sich nicht sicher, ob Sie die SFMS® bei Ihrem Krankheitsbild überhaupt anwenden dürfen?

Dann rufen Sie uns gerne für ein ärztliches Beratungsgespräch an.

Sprechstunde

Montag, Donnerstag und Freitag jeweils von 14 bis 16 Uhr.

0228 - 22 77 90 26

Arztgespräch mit Bomedus
Weitere Artikel

Hilfe bei Nackenschmerzen: Ursache und Behandlung von Nackenschmerzen & Wirbelsäulenverletzungen

Jeder zweite Erwachsene leidet mindestens einmal in seinem Leben unter Schmerzen im Nackenbereich (Prävalenz von 50%). Ca. 15% der weltweiten Bevölkerung leiden regelmäßig unter Nackenschmerzen. Akute Schmerzen sind meist leicht zu behandeln und klingen nach einiger Zeit wieder ab…

Die TK klärt auf: Tipps und Übungen für die richtige Haltung am Arbeitsplatz

Die Techniker Krankenkasse stellt auf Ihrer Homepage einige nützliche Tipps bereit, wie die Haltung am Arbeitsplatz verbessert werden kann. Erfahren Sie, wie Sie Nackenschmerzen gezielt entgegenwirken und mit welchen Übungen Sie Nackenverspannungen vorbeugen können …

FAQ

Häufig gestellte Fragen

Haben Sie noch Fragen zu den bomedus® Produkten?

Antworten auf die häufigsten Anwenderfragen finden Sie

auf unserer FAQ-Seite >>


Das bomedus® Nackenband zur Behandlung von Nackenschmerzen

Mit dem bomedus® Nackenband können Sie Ihre Nackenverspannung lösen und Ihre Nackenschmerzen dauerhaft lindern. Ob Sie an Nackenschmerzen durch Stress oder falsche Haltung oder an chronischen Schmerzen im Nacken leiden – mithilfe der SFMS®-Technologie können Sie Ihre Beschwerden nachhaltig reduzieren und zu einem schmerzfreien Leben zurückkehren.

Haben Sie Fragen? Hotline 0800 2663387 Mo—Fr 8:00—20:00 Uhr, Sa 8:00—14:00 Uhr, kostenlos aus dem dt. Festnetz